Scrum ist nicht tot

Immer wieder hört man, dass Scrum nur eine Modeerscheinung wäre. Viele Unternehmen wollen Scrum oder auch andere agile Methoden einführen und fallen nach kurzer Zeit wieder in alte Muster zurück. Scrum ist schuld. Scrum ist nur ein Hype, den man doch nicht mitmachen muss.

Tatsächlich liegt das Problem jedoch daran, dass die Umsetzung von Scrum oder auch anderer Rahmenwerke eine Änderung mit sich bringt, die die grundlegende Einstellung des Unternehmens tangiert und nicht nur die Fachkräfte „optimieren“ soll. Es ist eine Änderung, deren Bedeutung für den Bestand des Unternehmens auf dem Markt und noch viel wichtiger deren Bedeutung für die gemeinsame Sache der Mitarbeiter verstanden werden muss.

In einer Zeit, in der die Abstände von grundlegenden Veränderungen immer kürzer werden, ist es erforderlich, sich an diese Wirklichkeit anzupassen, ohne an ihr kaputt, d.h. im worst case pleite zu gehen. Agilität ist daher keine Modeerscheinung, sondern die logische Konsequenz, um auf dem sich rasant entwickelnden Markt zu behaupten.

Veröffentlicht in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.